Die Mobilität von morgen entdecken: Die Wanderausstellung „Mission Zukunft“ für Kinder

Wie bewegen wir uns morgen fort? Dieser spannenden Frage geht die neue Mercedes-Benz Ausstellung „Mission Zukunft“ nach. Sie wurde speziell für Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren konzipiert.

Mercedes-Benz BIOME

Themen wie Elektromobilität, Sicherheit, Materialien und der Design-Prozess von Autos können in der Ausstellung interaktiv erlebt werden. Kinder können auch direkt etwas ausprobieren – so macht Lernen Spaß. Herzstück der Ausstellung ist ein visionäres Konzept-Auto, wie es in Zukunft auf den Straßen fahren könnte: das Mercedes-Benz BIOME. Ein Fahrzeug, das völlig organisch aus Samenkörnern wachsen soll – inspiriert von der Natur. Neben dem BIOME zeigt der Ausstellungsschwerpunkt der nachwachsenden Rohstoffe, welche Materialien aus der Natur heute schon in Autos zu finden sind. Im Themenbereich Elektromobilität können die kleinen und großen Besucher viel über Energiegewinnung, -speicherung und -nutzung lernen und sogar Energie selbst erzeugen. Der Bereich Vernetzung und Sensorik vermittelt anschaulich, wie das Auto mehr und mehr zum mitdenkenden Verkehrsteilnehmer wird.

Mission Zukunft_3Im Ausstellungsbereich Design können kleine Nachwuchskünstler am Zeichenblock oder digitalem Tablet ihrer Fantasie freien Lauf lassen und im Cockpit der Zukunft mit Gestensteuerung Informationen herbeiwinken. Die Ausstellung ist zukunftsfähig nachhaltig als Stecksystem aus Holz gestaltet. Zur zielgruppengerechten Informationsvermittlung werden Hörstationen eingesetzt und interaktive Exponate laden zum Erkunden ein.

divider

Genius Workshops

Mission Zukunft_1

Genius, die WissensCommunity und Bildungsinitiative von Daimler, ergänzt die Ausstellung mit Workshops. Kinder und Jugendliche erfahren dabei mehr über einen der Themenbereiche und werden selbst aktiv. So bauen sie etwa im Workshop „Elektromobilität“ ihren eigenen Elektromotor oder testen im Workshop „Sicherheit“ Roboter-Autos von Lego Mindstorms. Die praxisnahen Workshops sind altersgruppengerecht konzipiert: Die Module „Design“ und „Materialien“ richten sich an Dritt- und Viertklässler, die Workshops „Elektromobilität“ und „Sicherheit“ an Fünft- und Sechstklässler.