Heute kann man sich eine Welt ohne Autos gar nicht mehr vorstellen. Stellt euch vor, es gäbe keine Polizeiautos, keine Busse, keine Müllabfuhr, und keine Urlaube am Mittelmeer. Aber das Auto muss wieder neu erfunden werden. Da es immer weniger Erdöl und Erdgas zur Herstellung von Benzin und Diesel gibt und auch wegen des Klimaschutzes, müssen neue Lösungen gefunden werden. Deswegen wird nach neuen Antrieben  wie der Brennstoffzelle oder dem Elektromotor geforscht, damit diese günstiger werden und in vielen Autos eingesetzt werden können – Das Auto der Zukunft eben.

Im ganzen Land Baden-Württemberg wurde 2011 der „Automobilsommer“ groß gefeiert. Schließlich wurde hier ja das Auto erfunden. An insgesamt 125 Tagen, vom 7. Mai bis 10. September, gab es zahlreiche Veranstaltungen in vielen verschiedenen Orten in Baden-Württemberg, die etwas mit der Erfindung des Automobils zu tun hatten. Die Daimler AG feiert 125 Jahre Automobil ganz besonders. Denn Carl Benz  war nicht nur Erfinder des Autos, sondern war gemeinsam mit Gottlieb Daimler Gründer der heutigen Daimler AG.

Bei der  Eröffnung des Automobilsommers am Samstag, den 7. Mai und Sonntag, den 8. Mai 2011 war Genius direkt auf dem Schlossplatz vertreten. Genau so, wie Carl Benz und Gottlieb Daimler Entdecker und Erfinder waren, konnten die Besucher auch Entdecker werden. Am Stand von Genius gab es spannende Dinge zu entdecken und zu lernen: zum Beispiel, wie viel Energie in euch steckt oder wie ein Brennstoffzellenfahrzeug funktioniert. Hierzu war ein sogenanntes Schnittmodell der B-Klasse F-Cell vor Ort. Solch ein Auto fährt schon heute mit Wasserstoff.

B-Klasse F-Cell

In Sindelfingen gab es auch etwas Besonderes: Die Ausstellung „WerkStadt Dialog“ zeigte in der Innenstadt die Geschichte des Automobilwerks Sindelfingen. Hier gab es auch die Möglichkeit bei Workshops mitzumachen.
Zusätzlich dazu können ganze Schulklassen kostenlos an einer spannenden Führung durch das Werk Sindelfingen teilnehmen. Wenn ihr Interesse daran habt, dann informiert einfach eure Lehrer.

divider

Wichtige Links: