Technischer Produktdesigner

Dazu gehört auch, dass sie am Computer die technischen Daten der geplanten Werkstücke berechnen und diese dann in 3D sichtbar machen. Ist für das Bauteil ausreichend Platz unter der Motorhaube? Ist es auch nicht zu schwer? Und welche Reibung verursacht es?

Dafür müssen sie natürlich auch die verschiedenen Fertigungs-, Montage- und Fügetechniken kennen und wissen, welche Eigenschaften welches Material hat. Denn die Bauteile sollen ja nicht nur einwandfrei funktionieren, sondern auch gut aussehen und zu einem akzeptablen Preis hergestellt werden können. Und unsere Produktdesigner müssen sorgfältig arbeiten können und technisches und analytisches Verständnis mitbringen.

Ihr wollt mehr wissen? Dann schaut selbst, wie eine Ausbildung zum/zur Technischen Produktdesigner/in bei Mercedes-Benz genau abläuft.

Weitere Informationen findest du hier.