Giessereimechaniker

Du hast beim Bleigießen immer ein geschicktes Händchen bewiesen und gut erkannt, was da herauskam? Bist aber auch gut in Form sowie stark mit der Hand und im Kopf? Und du möchtest eine Arbeit, die dir wie angegossen passt? Dann wäre doch vielleicht die bis zu 3,5 Jahre dauernde Ausbildung zum Gießereimechaniker Druck- und Kokillenguss etwas für dich.

Die Kollegen kennen sich aus in Mess- und Steuerungstechnik. Doch vor allem bedienen und überwachen sie komplexe Schmelz- und Gießanlagen, in denen wichtige Teile wie zum Beispiel Zylinderköpfe für unsere Fahrzeugmotoren, Steuerdeckel, Ölwannen oder Getriebegehäuse hergestellt werden. Und sie wissen, wie man mit unterschiedlichen Verfahren Werkstücke produzieren und Metall in die richtige Form bringen kann.

Dazu müssen sie natürlich handwerkliches Geschick und technisches Verständnis mitbringen, aber auch ein gutes räumliches Vorstellungsvermögen haben und körperlich fit sein. Und ebenso die Form in einem dritten Kontext wahren: nämlich verantwortungsbewusst und sorgfältig arbeiten.

Giesserei
Giesserei
Auszubildende bei der Detailarbeit an der Anreißplatte.
Giesserei_1
Giesserei_1
Ein Auszubildender überwacht die Fräsmaschine.
Fraessmaschine
Fraessmaschine
Eine Azubine mit Schutzkleidung an der Fräsmaschine.
Fraessmaschine_mann
Fraessmaschine_mann
Eine Brille schützt den Azubi.

Das klingt für dich wie eine Zukunft aus einem Guss? Dann informier dich mal genauer, wie eine Ausbildung zum Gießereimechaniker/in Druck- und Kokillenguss bei Mercedes-Benz genau abläuft.

Weitere Informationen findest du hier.