Die CODEWEEK EU ist eine Breiteninitiative, die der Bevölkerung das Programmieren und digitale Kompetenzen auf spaßige und ansprechende Weise näherbringen soll. Sie können an einer Premiere teilnehmen! Genius bietet erstmals ein Live-Webcast an.

Angebot von Genius im Rahmen der ersten CODEWEEK in Baden-Württemberg:

  • Erster Live-Webcast zum Thema ”Mobilität der Zukunft: Sensoren und Aktoren – Sicherheitstechnik mit digitalen Inhalten für die Sekundarstufe I” für alle MINT-Begeisterte.
  • Dieser Live-Webcast richtet sich insbesondere an Schülerinnen und Schüler sowie Lehrerinnen und Lehrer der Klassenstufe 5-10.
Zur Anmeldung

 

 

Erweiterung des Angebots für Grundschulen

Nachdem in den letzten Jahren der Schwerpunkt der Fortbildungen auf der Sekundarstufe I lag, rückt nun die Primarstufe in den Fokus von Genius. Mit dem neuen Konzept der „Genius Box – der Ideenkasten für die Grundschule“ wollen wir neue Wege beschreiten und unser Angebot für Grundschulen erweitern.

Genius Box

Die Genius Box wurde gemeinsam mit Klett-MINT, Daimler AG Ingenieurinnen und Ingenieuren sowie einem Team aus erfahrenen Schulbuchautoren entwickelt.
Das Unterrichtsmaterial im Karteikartenformat beinhaltet spannende und anregende Ideenkarten für den Unterricht der Klassenstufen 1-6.
Mitmachexperimente und andere kreative Aufgabenarten aus den Themenfeldern Naturphänomene, Mobilität der Zukunft, Digitalisierung und dem Lebensraum der Kinder können mit der Box entdeckt und spielerisch ausprobiert werden. Die Genius Box enthält auch pfiffige Methodenspiele – alles übersichtlich, klar und kompakt aufbereitet.

Premieren-Fortbildung

Am 17. Oktober  hatten nun die ersten, rund 40 Lehrkräfte in München die Möglichkeit die neue Genius Box zu entdecken und kennenzulernen. Prof. Dr. Stefan Kruse, Mitautor der Genius Box, präsentierte das neue Konzept, insbesondere vermittelte er wie die Box im Schulalltag optimal eingesetzt werden kann.

Danach startete der praktische, interaktive Teil: Aufgabe der Teilnehmer war nun in Kleingruppen einzelne Experimente aus der Genius Box (Kompass und Fernrohr bauen, Brücke „konstruieren“, Umgang mit seltenen Rohstoffen, Befehlsketten eines Roboters, usw.) gemeinsam zu bearbeiten und die Ergebnisse anschließend im Rahmen einer Vernissage zu präsentieren. Die Besonderheit dieser Schulung bestand u.a. darin, dass die Gruppen anhand einer App geführt wurden, die ihnen den Arbeitsauftrag visualisiert hat. Zusätzlich ermöglichte dieser Medieneinsatz eine selbst gesteuerte  Arbeitsorganisation in der Kleingruppe.

Eine Lernstandskontrolle der besonderen Art wartete am Ende auf die Lehrkräfte – eine spannende „Augmented-Reality-Challenge“.

Galerie:

DSC_6988
DSC_6988
Matthias Klotz, Technischer Ausbilder/Bildungskoordinator Bildungsmanagement
DSC_6981
DSC_6981
Bettina Bihlmayr, Leitung Genius
DSC_7010
DSC_7010
Prof. Dr. Stefan Kruse
DSC_6939
DSC_6939
DSC_6964
DSC_6964
DSC_7046
DSC_7046
DSC_7026
DSC_7026
DSC_7021
DSC_7021
DSC_7048
DSC_7048
DSC_7071
DSC_7071

 

 

Stuttgart/Berlin, 11. Oktober 2019.

121 Schulen aus Baden-Württemberg wurden heute als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Die Schulen haben nachgewiesen, dass sie mindestens 10 von 14 Kriterien im MINT-Bereich erfüllen.

Alle Fotos: (C) Frank Eppler

Darüber hinaus wurden weitere 32 Schulen als „Digitale Schule“ geehrt. Diesen Schulen wurde es durch einen Kriterienkatalog ermöglicht, eine Standortbestimmung sowie eine Selbsteinschätzung zum Thema „Digitalisierung“ vorzunehmen und Anregungen umzusetzen. Bei Vorliegen einer entsprechenden Profilbildung kann von einer digitalen Schule gesprochen werden.

Einen ausführlichen Bericht und die Namen der geehrten Schulen finden Sie hier.

 

Für die IAA 2019 hatte Genius ein spannendes Programm am Start. Bei der sogenannten „Genius-Challenge“ konnten die Besucherinnen und Besucher ihr eigenes Raketenauto bauen und das unter Gesichtspunkten von Nachhaltigkeit und sinnvollem Ressourceneinsatz. Dabei wurde der Workshop längst nicht nur von Kindern und Jugendlichen angenommen. In manchem Team waren Enkelkind, Opa und ältere Geschwister am Bauen und Tüfteln um ihr Rennauto zu optimieren und damit in der Genius rennRöhre anzutreten. Hier winkte sowohl eine Verewigung in unserer digitalen „Wall of Fame“ als auch tägliche Gewinne. Die Genius-Fotobox und zahlreiche spannende Informationen rund um die Welt von Genius rundeten das Angebot ab.

 

Zahlen – Daten – Fakten

  • über 3500 Besucher im Genius Workshop-Raum (vom 10.09. bis 22.09.)
  • 1250 Raketenautos wurden gebaut
  • 520 Fahrzeuge/TN haben es in die Wall of Fame geschafft
  • Durchschnittliche Verweildauer im Genius Workshop-Raum: über 1 Stunde
  • Anteil englischsprachiger TN: ca. 8%
  • Teamplay: Oft arbeiteten 3-4 Personen gemeinsam an einem Fahrzeug (z.B. Eltern, Großeltern mit Kindern)
  • Bestzeit in der 3m langen Genius rennRöhre: 0,45sek. (durchschnittl. Zielzeit ca. 1,50sek.)

Auf vielfachen Wunsch, hier ist die Wall of Fame

 

Impressionen von der Action an der Rennröhre:

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iSUFBIFZpZGVvIDEiIHdpZHRoPSI2NDAiIGhlaWdodD0iMzYwIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL1ZZRTNKakFsTng0P2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iSUFBIFZpZGVvIDIiIHdpZHRoPSI2NDAiIGhlaWdodD0iMzYwIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL3pFYVdUWHZ1MTdvP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

PGlmcmFtZSB0aXRsZT0iSUFBIFZpZGVvIDMiIHdpZHRoPSI2NDAiIGhlaWdodD0iNDgwIiBzcmM9Imh0dHBzOi8vd3d3LnlvdXR1YmUtbm9jb29raWUuY29tL2VtYmVkL2NIX3JfMG1QbEFvP2ZlYXR1cmU9b2VtYmVkIiBmcmFtZWJvcmRlcj0iMCIgYWxsb3c9ImFjY2VsZXJvbWV0ZXI7IGF1dG9wbGF5OyBlbmNyeXB0ZWQtbWVkaWE7IGd5cm9zY29wZTsgcGljdHVyZS1pbi1waWN0dXJlIiBhbGxvd2Z1bGxzY3JlZW4+PC9pZnJhbWU+

Die Mitmach-Aktion ist ein von mehreren Partnern konzipiertes Lernangebot, bei dem Spaß und exploratives Lernen im Vordergrund stehen.

Die teilnehmenden Unternehmen (Daimler AG – Genius, LBBW, SAP, TRUMPF, ZEISS) und Institutionen (Ministerium für Kultus, Jugend und Sport, SCHULEWIRTSCHAFT BW, Wissensfabrik – Unternehmen für Deutschland e.V., „experimenta – Das Science Center“) haben für diesen Tag ein praxis- und lebensraumnahes Workshop-Angebot zusammengestellt.

Anmelden können Sie sich und Ihre Schüler/innen unter: www.eveeno.com/einfachdigital

Ab sofort ist es für alle Schulen wieder möglich, sich als “MINT-freundliche Schule” zu bewerben. Gleichzeitig öffnen wir die Bewerbungsphase für unser neues Signet „Digitale Schule“, auch für alle Schulformen.

Das Signet „MINT-freundlichen Schule“ – Bewerbungsschluss 31. Mai 2019!

Die nachhaltige Verbesserung des MINT-Unterrichts an Schulen ist ein wichtiges Anliegen.
Dazu ehren Partnerorganisationen, Stiftungen, Unternehmen, Vereine und Verbände
gemeinsam Schulen, die einen Schwerpunkt auf die MINT-Bildung legen. Dabei ist die
Ehrung und Hervorhebung von Schulen in der Breite mit einem bereits erkennbaren,
grundlegenden MINT-Schwerpunkt notwendig und zielführend, um in Deutschland die MINT-
Bildung quantitativ und qualitativ auszubauen.
Es können sich alle Schularten bewerben. Die Ehrung steht unter der Schirmherrschaft der
Kultusministerkonferenz (KMK). Infos und die Bewerbungsunterlagen finden Sie hier.

Das Signet „Digitale Schule“- Bewerbungsschluss 31. Mai 2019!

Schulen in Deutschland stehen vor der Herausforderung der Digitalisierung. Unter der
Leitung der Initiative “MINT Zukunft schaffen!” haben Expertinnen und Experten aus
Zivilgesellschaft, Wissenschaft und Wirtschaft als Partner des Projekts einen
Kriterienkatalog als Leitfaden für digitale Schulen entwickelt.
Neben einen umfassenden Nachweis der Profilbildung im Bereich Digitalisierung unterstützt
die das Signet die Vernetzung mit Partnerunternehmen und MINT-Botschaftern und ist eine
Anerkennung für geleistete Arbeit im Bereich der digitalen Bildung. Es können sich alle
Schularten bewerben. Die Ehrung steht unter der Schirmherrschaft der Staatsministerin für
Digitalisierung bei der Bundeskanzlerin Dorothee Bär.
Infos und die Bewerbungsunterlagen “Digitale Schule” finden Sie hier.

Die Digitalisierung verändert nicht nur unser Leben, sondern auch unsere Berufswelt. Vom Smart Home über e-Health bis hin zu künstlicher Intelligenz oder Virtual Reality entwickeln sich viele neue Möglichkeiten und Anwendungen.

Wie verändert die Digitalisierung die Arbeitswelt? Welche Berufe entstehen neu, welche verändern sich? Und welche digitalen Kompetenzen werden zukünftig gebraucht? Antworten auf diese und viele weitere Fragen gibt ab Frühjahr 2019 die expedition d – DIGITALE TECHNOLOGIEN | ANWENDUNGEN | BERUFE mit einer zweistöckigen Erlebniswelt zum Thema Digitalisierung.

 

Kostenloses Bildungsangebot für weiterführende Schulen

Die expedition d wird weiterführende Schulen in ganz Baden-Württemberg anfahren und Schülerinnen und Schüler in der Berufsorientierungsphase darüber informieren, was unter „der Digitalisierung“ eigentlich zu verstehen ist und wie sie diese Entwicklung beruflich mitgestalten können. Im Truck lernen die Jugendlichen modernste digitale Technologien kennen und lösen in Kleingruppen konkrete Aufgaben.

Eröffnung Ende April
Am 29. April wird die expedition d bei einer großen Veranstaltung auf dem Stuttgarter Schlossplatz von Kultusministerin Dr. Susanne Eisenmann eröffnet. Mehr Informationen zur Eröffnung finden Sie hier.

Ein besonderer Ausstellungsschwerpunkt sind dieses Jahr die Neuen Technologien und die Implikationen digitaler Technologien für das Bildungswesen.

 

Bildung als Investition in die Zukunft unserer Gesellschaft

Diese Jahr fand die Veranstaltung in Köln statt. Dank des großen Einzuggebietes war die Messe mit rund 100.000 Gästen sehr gut besucht.

Genius hatte seinen Stand in der „Klett-Halle“. Hier konnte man sich über unser Angebot informieren!

Das Genius-Angebot bietet vielfältige Möglichkeiten, bei Kindern die Begeisterung für Technik zu wecken.

  • Arbeitsheften zu den Themen Antriebstechnik, Sicherheitstechnik, Design, Aerodynamik und Produktionstechnik sowie Vernetzte Welt bieten Anregungen zur Gestaltung eines spannenden Unterrichts. MINT-Module bieten in komprimierter Form mit Arbeitsblättern und hilfreichen Links die Möglichkeit, zwei bis drei Doppelstunden aktuelle Technikthemen  in den Schulalltag einzubinden.
  • Als Ergänzung und Unterstützung des Unterrichts mit den Arbeitsheften bietet Genius außerdem praktische Bausätze und Workshop-Boxen.
  • Um die Unterrichtsmaterialien kennenzulernen und mehr darüber zu erfahren, wie das Material in den Unterricht eingebunden werden kann, bietet wir spezielle Fortbildungen für Lehrkräfte an.
  • Spannende Genius Workshops für Ihre Schüler an interessanten außerschulischen Lernorten runden unser Angebot ab.

Zielsetzung des Tages war es, alle bildungsbeteiligten Gruppen zusammenzubringen und mit ihnen gemeinsam die digitalen Veränderungen in unserem Lebensraum und in der Industrie erlebbar zu machen. Neben Schüler/innen, Eltern und Lehrkräften nahmen auch Vertreter/innen von Bildungspartnern teil. Im Fokus des Tages standen das Netzwerken, Zukunftskompetenzen und die Berufsorientierung gemäß des Bildungsplans 2016. Die aktuellen, nicht digitalen Zukunftskompetenzen haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch interaktive Workshops kennengelernt.

Für welchen Vortrag gibt’s den größten Applaus?

Am Ende des Genius-Tages wurden mit einem „Applausometer” die Gewinner des Pitch-Wettbewerbs zum Thema „Unterricht im Jahr 2030“ ermittelt. Alle Teilnehmer/innen hatten jede Menge Spaß: Dank des Austauschs und des spannenden Programms konnten die Schüler/innen und alle anderen Beteiligten den Heimweg mit vielen neuen Eindrücken antreten.

Wir möchten uns herzlich bei den Genius-Botschaftern, Referenten und Moderatoren für ihren Einsatz bedanken.

Eindrücke von den Erlebniswelten, dem inspirierenden Impulsvortrag und den Pitches zum Thema „Unterricht im Jahr 2030“ haben wir hier für euch zusammengestellt:

[RoyalSlider Error] No post attachments found.

 

 

Bei dieser Veranstaltung lädt der Bundespräsident einmal jährlich zwei Tage ins Schloss Bellevue ein. Über die Einladung hatten wir uns sehr gefreut, doch was uns dann in Berlin am Wochenende vom 8. und 9. September erwartet hat, hat alle Erwartungen übertroffen.

Für dieses besondere Event haben wir uns etwas ganz Interaktives ausgedacht: Am Genius-Stand wurden Fahrzeuge mit einem alternativen Antrieb (per Luftballon) gebaut und durch die Rennröhre gejagt. Durch die Lichtschrankenmessung wurde bei Klein und Groß der Ehrgeiz geweckt, das schnellste Auto zu basteln. Dies schien auch dem Bundespräsidenten einen Besuch wert zu sein.

Mit einem Großaufgebot an Sicherheitsbeamten und Pressevertretern kam er zu uns an den Stand. Er interessierte sich für die Aktivitäten, mit denen wir Neugier für Naturwissenschaft und Technik wecken, fand die mit Luftballons angetriebenen Fahrzeuge ein tolles Beispiel für erlebte Technik-Begeisterung und wollte natürlich auch sehen, wie die Fahrzeuge durch die Rennröhre flitzen.

Auch bei Frau Elke Büdenbender (Ehegattin den Bürgerpräsidenten) ist der Genius-Funke übergesprungen und man konnte sehen, dass sie mit viel Interesse und Spaß dabei war.

Dieses einmalige Ereignis werden wir nicht vergessen und hoffen, dass die Begeisterung an Genius nicht nur bei dem Bundespräsidenten und Frau Büdenbender, sondern auch bei den rund 2.000 Besuchern an unserem Stand nachwirkt.

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu Besuch am Genius-Stand
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu Besuch am Genius-Stand
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu Besuch am Genius-Stand
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu Besuch am Genius-Stand
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu Besuch am Genius-Stand
Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier zu Besuch am Genius-Stand
Bundespräsident_Frank-Walter-Steinmeier_1_Genius_YAEZ_20180911
Bundespräsident_Frank-Walter-Steinmeier_1_Genius_YAEZ_20180911